Was ist Larp?

Wenn wir Bücher lesen, Filme schauen, ein Theaterstück sehen oder Geschichten erzählt bekommen, dann Blicken wir in andere Welten. Zu einem gewissen Grad können wir uns in diese hineinversetzen, aber wir können kein Teil davon sein.

Larp (Live Action Roleplay) gibt dir die Möglichkeit eine Rolle in den fantastischsten Geschichten zu spielen und diese mitzugestalten. Wie ein Theaterstück oder Film ohne Skript. Wie Virtual Reality, nur analog. So tun als ob, nur mit festen Regeln, coolen Kostümen und bewegenden Geschichten.

Wolltest du bereits Elfen, Zwerge, Trolle und Kobolde treffen oder sogar selbst eines dieser Wesen sein?

Wolltest du als Alien mit einem Raumschiff durch die Galaxie reisen und andere Planeten erforschen?

Wolltest du als Geisterjäger dem Übernatürlichen auf die Spur kommen oder als Wissenschaftler den Nutzen von Ektoplasma erforschen?

Dann ist Larp genau richtig für dich!

Larp ist ein facettenreiches Medium. Die unten aufgelisteten Punkte können nur einen kleinen Überblick geben. Viele Larps haben eine detaillierte Beschreibung, wie sie funktionieren und was erlebt werden kann.

Genres

Wie in der Literatur und im Film kann man Larps in verschiedene Genres und Subgenres einteilen. Bedingt durch die Entstehung von Larp und die Verwandtschaft zu Tabletop Roleplaying Games, sind Phantastik und Fantasy die beliebtesten und am meisten genutzten Genres.

Weitere verbreitete Genres sind Postapokalypse, Zauberschulen, Steampunk, Science Fiction und Vampire. Wahrscheinlich gibt es aber Larps zu jedem erdenklichen Genre.

Einige Spiele nutzen aus der Pop- und Spielekultur bekannte Welten. Die meisten Larp Designer erschaffen aber eigene, oder lassen die Larps in der Realität spielen.

Charaktere

Im Zentrum der allermeisten Larps stehen die Rollen (Charaktere genannt), die von den Spieler*innen verkörpert werden. Diese werden entweder von denjenigen geschrieben, die sie später verkörpern werden oder von den Designer*innen eines Larps. Die Charaktere können sich entweder frei in der Spielwelt bewegen und handeln, oder sind an Vorgaben der Spielleitung gebunden. Die Anzahl der Vorgaben kann dabei erheblich variieren.

Eine durchschnittliche deutschsprachige Larp Veranstaltung, lässt die Spieler*innen eigene Charaktere schreiben und gibt lediglich Vorgaben durch das Genre und das Setting des Larps. Zusätzlich werden Helfer*innen mit vorgeschriebenen Rollen ausgestattet, die NSC (NichtSpielerCharaktere) heißen. NSCs haben oft konkrete Vorgaben was sie tun sollen und werden von der Spielleitung genutzt um das Spiel zu steuern.

Wie lange dauert ein Larp?

Je nach Typ kann ein Larp zwischen 10 Minuten und mehreren Tagen dauern. Viele Larp Events gehen über ein Wochenende, also von Freitag bis Sonntag. Meistens wird während dieser Zeit ein durchgehendes Larp gespielt (eine obligatorische Spielunterbrechung während der Nacht variiert von Event zu Event). Bei wenigen Veranstaltungen werden hingegen mehrere Minilarps gespielt, die nur Minuten bis Stunden dauern. Events, die nur einen Abend oder eine Woche lang sind, gibt es ebenfalls.

Was brauche ich um teilzunehmen?

Für die meisten Larps brauchst du ein Kostüm, das du selbst zur Veranstaltung mitbringen musst. Manche Veranstaltungen stellen Kostümteile oder ein ganzes Outfit zur Verfügung. Dies hängt auch von der Art der Teilnahme am Larp ab. Am häufigsten werden Helfer*innen für NSC Einsätze Kostümteile zur Verfügung gestellt.

Manche Larps benötigen keinerlei Kostüme oder Requisiten (Minilarps).

Je nach Art der Veranstaltung werden weitere Dinge wie passende Schlaf- und Kochgelegenheiten benötigt.

Immersion

Das Eintauchen in das Spiel und die Rolle wird mit dem Begriff Immersion beschrieben. Je einfacher es ist sich auf das Geschehen einzulassen umso immersiver ist ein Larp. Diese Wirkung kann durch mehrere Dinge erreicht werden. Durch Nutzung von zum Setting und zur Logik der Spielwelt passenden Kostümen, Requisiten und Locations, bzw. das Vermeiden von unpassenden Gegenständen (z.B. Plastik und Smartphones in einer Fantasy Welt), oder durch Emotionen, die nicht nur vom Charakter, sondern auch von der Spieler*in gespürt werden.

Jede Person erlebt Immersion anders, weil es leichter oder schwerer fällt etwas auszublenden oder der Fokus der Wahrnehmung auf etwas anderem liegt.

Arten zu spielen

Larps können auf verschiedene Weisen gespielt werden. In vielen Fällen gibt das Spieldesign vor was möglich und wünschenswert ist.

An anderen Rollenspielen orientierte Larps können Game Mechaniken enthalten, z.B. um Kämpfe und Magie zu simulieren oder Vorteile durch das Lösen bestimmter Aufgaben zu gewähren. Diese Spiele haben oft ein oder mehrere Ziele, die erreicht werden können. Andere Mitspielende wollen dasselbe Ziel erreichen oder verhindern, dass es erreicht wird. Dies geschieht in den meisten Fällen durch von der Spielleitung instruierte NSCs.

Eine weitere Art Larp zu spielen ist, das Erleben des Charakters in den Vordergrund zu stellen. Der Charakter mag dabei eigene Ziele haben, diese müssen aber nicht im Spiel erreicht werden und unterscheiden sich wahrscheinlich von denen der meisten anderen Charaktere. Hier kann man wieder verschiedene Schwerpunkte setzen. Zum einen auf die Geschichte, die sich entwickelt. Man lässt den Charakter die Dinge tun, die für alle eine spannenden Handlungsbogen entstehen lässt. Zum anderen kann man seinen Schwerpunkt auf die Emotionen des Charakters setzen. Wie fühlt es sich an zu verlieren oder Dinge zu erleben, die man vielleicht nicht in der Realität erleben will.

Kurze Beschreibungen weiterer Spielphilosophien findest du unter Terminologie.

Kommentare sind geschlossen.